//

Effektverspielte, melancholische Klanglandschaften

Flieders Musik wandelt mit unerschütterlicher Gelassenheit durch den Trip-Hop, Ambient, Post- und Progressive-Rock und formt dabei eine intime und vor allem nahbare Atmosphäre. Die Szenerien sind fantastisch und lieblich, wehmütig und pulsierend.

Thomas und Thomas samplen und loopen die Tracks jedes Mal von neuem und live: Vier nackte Hände und Füsse bedienen ununterbrochen Pedale, Regler, Tasten, Saiten, Felle, Glockenspiele, und einige wenige Vocal-Einspielungen sind dabei die einzigen vorproduzierten Klangfäden in einem dichten Gewebe schwerer Harmonien, selbstbewusster Beats und eingängiger Hooks. Alles zusammen wölbt sich zu einem mit Fingerspitzengefühl arrangierten Universum in Pastellfarben.